Suche

Christina Beermann-Scheffler neue 1. Vorsitzende des HRV

Weitere Beiträge zur JHV und zu unserer Helferparty folgen...

Staffelstabsübergabe: Christina Beermann-Scheffler übernahm von Günther Lang vor drei Jahren das Amt des HRV-Kassenwarts und ist nun einstimmig zur neuen 1. Vorsitzenden als Nachfolgerin von Klaus Menold gewählt worden


Artikel und Foto: Ulrike van Eicke


Der blaue Blazer hängt parat ….

Christina Beermann-Scheffler kandidierte für den 1. Vorsitz des Regattaverbands und wurde einstimmig gewählt!

Schon auf der Hauptversammlung im März 2019 kündigte Klaus Menold an, den 1. Vorsitz des Regattaverbandes niederzulegen. Als seine Amtszeit 2020 endete, war weit und breit kein Nachfolger in Sicht, und so führte Klaus die Geschäfte weiter. Doch eins stand für ihn fest, die Regatta 2022 würde er nicht mehr beantragen.

2019 formulierte Klaus in der Klubzeitung: „Ich lasse meinen Nachfolger nicht im Regen stehen.“ Davon ist Christina Beermann-Scheffler fest überzeugt. Und das hat ihr den Entschluss, sich bei der Hauptversammlung des Regattaverbandes am 29.10.2021 um das Amt des 1. Vorsitzenden zu bewerben, erleichtert.

Bei Redaktionsschluss der Klubzeitung ist Christina noch nicht gewählt, aber es gibt niemanden, der davon ausgeht, dass es nicht dazu kommen wird.

Denn Christina Beermann-Scheffler ist bei beiden Heidelberger Rudervereinen keine Unbekannte.

Wie sie selbst berichtet, hat sie ihre gesamte Kindheit und Jugend im Ruderverein verbracht. Schon beide Eltern ruderten und waren Mitglieder der RGH und so trainierte Christina eifrig und ruderte Wettkämpfe.


Zum HRK kam Christina durch Ihre Söhne. Beide lernten dort das Rudern, Oskar, heute Jugendleiter des HRK, war viele Jahre im Rennsport aktiv. Und so lag es 2010 nahe, Christina als ruderkundige Mutter von 2 Söhnen zu fragen, ob sie bereit wäre, die Betreuung der Starthelfer auf der Heidelberger Regatta zu organisieren.

Sie war; perfektionierte den Ablauf und wurde Teil des Technikteams der Regatta.

Viel Kommunikation war notwendig. Mit den Eltern der Starthelferkinder, den Kindern, aber auch mit dem Verpflegungsteam des HRK. Denn Christina nähte selbst kleine Stoffbeutel, die für jede Schicht mit ein paar Leckereien gefüllt wurde. „Am Anfang war es noch schwierig Starthelfer zu finden“, berichtet sie. Die Gruppe sammelte sich bei Sonne und Regen unter einem kleinen Sonnenschirm. Heute ist der Treffpunkt der Starthelfer ein gemütlicher Pavillon, an dem das Technikteam, aber auch Besucher gerne vorbeikommen, für einen Plausch und eine kleine Pause.

2019 übernahm Christina schließlich das Amt des Kassenwarts von Günter Lang. 40 Jahre hatte er das Amt inne und er freute sich, mit Christina eine passende Nachfolgerin gefunden zu haben. Vor 2 Jahren wurde sie Mitglied des Vorstandteams und ist heute bereit, den Vorsitz zu übernehmen.

Was oder wer hat sie überzeugt, dieses Amt zu übernehmen?, will ich von Christina wissen?

„Rudern gehört zu Heidelberg, die Ruderer prägen das Stadtbild. Und zum Rudern gehört auch der Wettkampf, also Regatten“. „Es ist für mich schön, zu dieser Tradition beizutragen“.

„Und die Heidelberger Regatta ist wichtig, denn zahlreiche regionale Regatten mussten wegen des organisatorischen Aufwands eingestellt werden. Die Regatta in Heidelberg wird dadurch bedeutungsvoller. Besonders als Schaufenster für erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit– und das nicht nur für die Heidelberger Vereine.

Ihr Team ist wichtig, aber ohne die zahlreichen freiwilligen Helfer wäre die Regatta nicht zu stemmen. Viele rudern schon lange nicht mehr, bleiben aber dem Rudern verbunden und kommen am Regattawochenende aus ganz Deutschland, um Freunde zu treffen, zu feiern und um mitzuhelfen.

2 Jahre in Folge konnte die Regatta wegen Corona nicht stattfinden. Deshalb hofft Christina, dass es gelingen wird, 2022 eine grandiose Regatta auf die Beine zu stellen. Mit den Teamkollegen, beiden Vereinen, einer Rekordzahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern und viel öffentlicher Präsenz in der Stadtgesellschaft.

„Manche Aufgaben werden mir leichter fallen, ins öffentliche Reden und Repräsentieren werde ich hineinwachsen“, ist Christina überzeugt . Der blaue Blazer hängt auf jeden Fall schon bereit!




39 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen